Idż do treści

Allenstein

Kontrast ändern Kontrast ändern Zu Favoriten hinzufügen
A- A A+ Kontrast ändern
Kontrast ändern Kontrast ändern Zu Favoriten hinzufügen

Artikel

Allenstein ist die größte Stadt und Hauptstadt der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Sie liegt im Nordosten der Republik Polen. In der Stadt gibt es ca. 175.000 Einwohner. Die Geschichte Allensteins reicht bis zu 650 Jahre zurück (Gründungsdatum - 1353).

Der größte Vorteil ist die einzigartige Lage zwischen Wäldern und Seen. Innerhalb der Stadtgrenzen von Allenstein gibt es ein Dutzend Seen und einen der größten Parks Europas - den Stadtwald. Um diese Stärken zu betonen, bezieht sich die Werbestrategie von Allenstein auf das Konzept der Gartenstadt. Das Ergebnis sind solche Handlungen, wie z. B. das Angebot für Einwohner und Touristen, sich aktiv erholen zu können (das Vorhaben "Allenstein. Aktiv!") sowie eine klare Beschilderung des Stadtwalds.

Die berühmtesten Denkmäler Allensteins sind die Burg des ermländischen Domkapitels (14. Jh. - das älteste Gebäude der Stadt), die Konkathedrale-Basilika St. Jakob und das Hohe Tor. Wehrarchitektur des Ermlands aus dem 14. Jh., einzigartiger Jugendstil aus dem 19. und 20. Jh., interessante Theaterspiele, Konzerte, Ausstellungen – dank all diesem finden Touristen in Allenstein, die nach Gemütlichkeit und Ruhe dürsten, die Möglichkeit der Alltagshektik zu entkommen. Spazieren Sie durch die Altstadtstraßen, können Sie Überreste der Stadtmauer, die wuchtige Figur der Burg oder den Domturm bewundern, der aus der Stadtsilhouette herausragt. Stehen Sie vor der originalen astronomischen Tafel von Nikolaus Kopernikus (2017 feiert die Stadt den 500. Jahrestag ihrer Entstehung) können Sie den Hauch der Geschichte spüren, der Sie gegenwärtig im Allensteiner Planetarium in die Augen blicken können. Die zweitgrößte Einrichtung dieser Art auf dem Gebiet der Republik Polen lädt u.a. zu Ganzkuppelprojektionen (fulldome) ein.

In der Stadt gibt es vier Hochschulen, an denen sich ca. 45.000 Studenten ausbilden lassen. In Kortau, einem der Allensteiner Stadtviertel, befindet sich der Campus der Universität Ermland-Masuren, den man mit keinem anderen im ganzen Lande vergleichen kann. Die bekanntesten Veranstaltungen, die in der Stadt stattfinden sind: der Allensteiner Kunstsommer, das Allenstein Green Festival, die Allensteiner Bluesnächte, das Studentenfest Kortowiada, die Allensteiner Theatertreffen sowie der Ermländische Weihnachtsmarkt. Die prominentesten Persönlichkeiten, die mit der Stadt verbunden sind, sind der Begründer des heliozentrischen Bildes Nikolaus Kopernikus und der weltberühmte Architekt Erich Mendelsohn.

Neue Investitionen, die die Anerkennung von Einwohnern und Touristen blitzschnell erlangt haben, sind das Sport- und Erholungszentrum "Okulsee" und die in den letzten Jahren revitalisierten Parkanlagen. Das SEZ "Okulsee" ist ein moderner Touristik- und Sportkomplex in drei Punkten an dem größten See Allensteins - dem Okulsee. Sein Hauptteil befindet sich in der Kapitańska-Straße. Im Komplex gibt es u.a. Fuß- und Fahrradwege, eine Ausleihstelle für Wassersportgeräte, die über 200 verschiedene Wasserfahrzeuge (und mehr) im Angebot hat, sowie drei Badestellen. In der Olimpijska-Straße befindet sich sein zweiter wichtiger Teil - das Allensteiner Zentrum für Kanusport. Der dritte Teil vom SEZ ist das Zentrum für Wasser- und Eissegeln in der Sielska-Straße.

Allenstein, das sich des Namens der Gartenstadt rühmt, hat zahlreiche Parkanlagen, die als Begegnungs-, Erholungs- und Picknickstellen dienen. Einer der bekanntesten und beliebtesten ist der Schlosspark. 2015 war seine Revitalisierung zu Ende, die mehrere Jahre dauerte. Er liegt nahe der Altstadt und ist der größte Park der Stadt. Er ist ein typischer Aussichtspark. Seine einzigartige Atmosphäre bestimmen zwei Eisenbahnbrücken, die Nachbarschaft der Burg des ermländischen Domkapitels und der Fluss Alle. Der Schlosspark bildet zusammen mit dem Zentralpark, der im Sommer 2014 freigegeben wurde, einen neuen Spazier- und Erholungsweg in der Innenstadt Allensteins.

Unsere Webseite verwendet Cookies

visit.olsztyn.eu tut alles Mögliche, um dem Benutzer ehrlich und offen zu begegnen, mit Berücksichtigung der besten Praktiken. Die Benutzung unserer Website bedeutet gleichzeitig die Einwilligung in die Verwendung von Cookies, die das bequeme Surfen auf unseren Seiten ermöglichen.Um nähere Informationen über Cookies oder deren Verwendungsart zu bekommen, klicken Sie bitte